Global Policy Forum

Neuveröffentlichung: Zivilgesellschaft und Agenda 2030

Zivilgesellschaft_und_Agenda2030_onlinekSeitdem die Agenda 2030 mit ihren Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) im September 2015 verabschiedet wurde, entstanden in bislang mehr als 40 Ländern zivilgesellschaftliche SDG-Bündnisse. Manche haben zum Ziel, die Agenda und ihre SDGs in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Andere begannen, mit eigenen Projekten zur praktischen Umsetzung der SDGs beizutragen. Wieder andere konzentrieren sich darauf, die Politik ihrer Regierungen zu beobachten, Forderungskataloge zu formulieren und in Schattenberichten die Fort- bzw. Rückschritte und politischen Hindernisse bei der Umsetzung der SDGs zu analysieren. Ein neues GPF-Arbeitspapier analysiert, welche (zivil-) gesellschaftliche Mobilisierungswirkung die Agenda 2030 und die SDGs haben. Kann der Umsetzungsprozess der Agenda 2030 zur Stärkung fortschrittlicher zivilgesellschaftlicher Organisationen (auch als Gegengewicht zu nationalistischen und fremdenfeindlichen Bewegungen) und der dauerhaften Bildung neuer gesellschaftlicher Bündnisse führen?





January 8, 2019 | GPF

Zivilgesellschaft und Agenda 2030

Neue Allianzen für die sozial-ökologische Transformation?

Seitdem die Agenda 2030 mit ihren Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) im September 2015 verabschiedet wurde, entstanden in bislang mehr als 40 Ländern zivilgesellschaftliche SDG-Bündnisse. Manche haben zum Ziel, die Agenda und ihre SDGs in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Andere begannen, mit eigenen Projekten zur praktischen Umsetzung der SDGs beizutragen. Wieder andere konzentrieren sich darauf, die Politik ihrer Regierungen zu beobachten, Forderungskataloge zu formulieren und in Schattenberichten die Fort- bzw. Rückschritte und politischen Hindernisse bei der Umsetzung der SDGs zu analysieren.

Parallel dazu boomen in vielen Ländern aber auch rechtsnationale oder fundamentalreligiöse Bewegungen, deren Botschaften im diametralen Gegensatz zum Geist und zu den Zielen der Agenda 2030 stehen.

Angesichts dieser widersprüchlichen Trends untersucht dieses Arbeitspapier, welche (zivil-) gesellschaftliche Mobilisierungswirkung die Agenda 2030 und die SDGs haben. Kann der Umsetzungsprozess der Agenda 2030 zur Stärkung fortschrittlicher zivilgesellschaftlicher Organisationen (auch als Gegengewicht zu nationalistischen und fremdenfeindlichen Bewegungen) und der dauerhaften Bildung neuer gesellschaftlicher Bündnisse führen?

Hat sich durch die Agenda 2030 die Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen in den Vereinten Nationen verändert? Wie sehen ihre praktischen Mitwirkungsmöglichkeiten aus? Welche Gruppen und Organisationen bestimmen den Diskurs? Und welches sind ihre Hauptbotschaften?

Mit welchen Problemen und Dilemmata sind zivilgesellschaftliche Organisationen im Umsetzungsprozess der Agenda 2030 konfrontiert? Und welche Bedingungen sollten erfüllt sein, damit die Bildung zivilgesellschaftlicher SDG-Allianzen Aussicht auf Erfolg hat?


Zivilgesellschaft_und_Agenda2030_onlinekZivilgesellschaft und Agenda 2030

Neue Allianzen für die sozial-ökologische Transformation?

Arbeitspapier

Herausgeber: Global Policy Forum

Autor: Jens Martens

Bonn, Dezember 2018

Download (pdf, 1,4 MB)

Bestellung gedruckter Exemplare


Briefing_1218_Agenda2030_Zivilgesellschaft_onlinekDie Agenda 2030 als Referenzrahmen neuer zivilgesellschaftlicher Bündnisse

Briefing

Herausgeber: Global Policy Forum

Autor: Jens Martens

Bonn, Dezember 2018

Download (pdf, 280 KB)



Arbeitspapier und Briefing sind Teil des Projekts „2030.de“ des Global Policy Forums Europe, gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen sowie von Engagement Global im Auftrag des BMZ.

foerderlogos

Für die Inhalte der Publikationen ist allein Global Policy Forum Europe e.V. verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt von Engagement Global gGmbH, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung oder der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen wieder.


 

FAIR USE NOTICE: This page contains copyrighted material the use of which has not been specifically authorized by the copyright owner. Global Policy Forum distributes this material without profit to those who have expressed a prior interest in receiving the included information for research and educational purposes. We believe this constitutes a fair use of any such copyrighted material as provided for in 17 U.S.C § 107. If you wish to use copyrighted material from this site for purposes of your own that go beyond fair use, you must obtain permission from the copyright owner.